Smarthome 2.0 Steuerung und Überschussberechnung

Allgemeine Fragen zum Thema SmartHome in openWB
okaegi
Beiträge: 2138
Registriert: Fr Mär 08, 2019 1:57 pm

Re: Smarthome 2.0 Steuerung und Überschussberechnung

Beitrag von okaegi »

Smarthome nimmt von openwb den Evu Bezug / Einspeisung als Regelbasis. Mach mal folgendes :
Wenn deine Wp läuft, schau mal den Status an. Was zeigt der Evu und was zeigt dir Smarthome an ?
Gruss Oliver
Entwickler- openWB (ehrenamtlich) / Feedback zu Funktionen immer erwünscht..
Smarthomeprobleme siehe hier (update :!: ): viewtopic.php?f=14&t=5923
Gero
Beiträge: 2228
Registriert: Sa Feb 20, 2021 9:55 am

Re: Smarthome 2.0 Steuerung und Überschussberechnung

Beitrag von Gero »

Auch wenn die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist, dass das der Grund ist: Mach auch mal „in Hausverbrauch einrechnen“ aus.
openWB-series2, openWB-Buchse, E3/DC S10pro+19.5kWh, 30kWp Ost-Süd, Model 3 und Ion
Daniel2202
Beiträge: 24
Registriert: Do Nov 12, 2020 10:48 am

Re: Smarthome 2.0 Steuerung und Überschussberechnung

Beitrag von Daniel2202 »

Hallo,
ich werde das testen sobald die Sonne wieder scheint. Was mir gerade aufgefallen ist, dass der Verbrauch der WP als abschaltbar gesehen wird, obwohl die WP als nicht schaltbar konfiguriert ist. Müsste das nicht bei "Gesamtleistung übrige" stehen?
Dateianhänge
SmartHome.png
SmartHome.png (10.71 KiB) 2688 mal betrachtet
okaegi
Beiträge: 2138
Registriert: Fr Mär 08, 2019 1:57 pm

Re: Smarthome 2.0 Steuerung und Überschussberechnung

Beitrag von okaegi »

abschaltbar wir in den potemtiellen Pv Ertrag reingerechnet.
Stell mal deine wp auf schaltbar und schau mal was im parameter
Bei Autoladen....steht (sollte auf nichts tun sein.
Gruss Oliver
Entwickler- openWB (ehrenamtlich) / Feedback zu Funktionen immer erwünscht..
Smarthomeprobleme siehe hier (update :!: ): viewtopic.php?f=14&t=5923
Daniel2202
Beiträge: 24
Registriert: Do Nov 12, 2020 10:48 am

Re: Smarthome 2.0 Steuerung und Überschussberechnung

Beitrag von Daniel2202 »

Habe die WP auf schaltbar und alle Werte auf default gestellt (es waren noch ein paar Parameter von Tests eingestellt). Dann gespeichert. Der Verbrauch stand dann bei "Gesamtleistung übrige". Schaltbar wieder ausgeschaltet und der Wert bleibt bei "Gesamtleistung übrige" Ich hoffe das es jetzt richtig funktioniert. Danke für die Hilfe !!!
Xerion
Beiträge: 18
Registriert: Do Nov 11, 2021 7:37 am

Re: Smarthome 2.0 Steuerung und Überschussberechnung

Beitrag von Xerion »

Hallo zusammen finde die Umsetzung von SmartHome schon sehr beindruckend und taste mich gerade dran, meine Geräte in openWB zu integrieren.
Aktuell ist es ja wohl so, das es "nur" mit PV-Überschuss funktioniert. Da ich bei Tibber bin und dort in den dunklen Jahreszeiten dann Preisorentiert schalte, wollte ich mal fragen ob die Möglicheit besteht, soetwas mit dem Modus "Sofort" und der entsprechenden Preisgrneze aus openWB auch im SmartHome 2.0 Modul koppeln zu können?
seawolf2000
Beiträge: 13
Registriert: Do Jun 16, 2022 1:16 pm

Re: Smarthome 2.0 Steuerung und Überschussberechnung

Beitrag von seawolf2000 »

Vielen Dank für die bisherigen Erläuterungen hier!

Leider komme ich damit noch nicht ganz zum Ziel. Könnt ihr eventuell weiterhelfen?

Setup:
E3/DC mit 18kWh Speicher und maximaler Ladeleistung von 9KW
19 kWp PV

Ich möchte eine Filterpumpe (ca. 1,5kW) bei bestehendem Überschuss von 2kW (ohne Offset, also nur PV-Prod - Hausverbrauch) und einem Batterie-SOC von mindestens 50% starten lassen. Bei einer Entladung von mehr als 500W aus der Batterie soll wieder abgeschaltet werden. Im Bereich zwischen 70% und 100% Batterie-SOC soll auch mehr aus der Batterie entladen werden dürfen.

Wie kann ich das konfigurieren?

Viele Grüße und vielen Dank für eure Hilfe!
Gero
Beiträge: 2228
Registriert: Sa Feb 20, 2021 9:55 am

Re: Smarthome 2.0 Steuerung und Überschussberechnung

Beitrag von Gero »

Einschaltschwelle 2000
Speicherbeachtung bem Einschalten 50

Mit den Ausschalten ist es ein bisschen kniffelig, weil die 500W Entladeleistung nicht vorgegeben werden können wie beim Autoladen. Ich helfe mir so, sass die Ausschaltschwelle recht niedrig eingestellt ist. Irgendwie funktioniert‘s bei mir, ohne dass ich den Heizlüfter in einer Wolkenpause aus dem Akku betreibe. Ich habe aber bei der maximalen Speicherladung auch 6000W eingetragen, vielleicht wird dadurch das vorhandensein eines Speichers erkannt und die Ausschaltschwelle geht nicht auf Bezug sondern auf Bezug plus Speicherentladung.
openWB-series2, openWB-Buchse, E3/DC S10pro+19.5kWh, 30kWp Ost-Süd, Model 3 und Ion
Antworten