Preisbasiertes einschalten von Verbrauchern

Allgemeine Fragen zum Thema SmartHome in openWB
miknu42
Beiträge: 6
Registriert: Mi Mär 03, 2021 11:30 am

Preisbasiertes einschalten von Verbrauchern

Beitrag von miknu42 »

Hallo openWb-Team,

Ich würde gerne die Funktion Preisbasiertes Laden auch in der SmartHome Umgebung nutzen, um bei negativem Strompreis den Heizstab einzuschalten. Ist das irgendwie möglich?

Gruß
Michael
miknu42
Beiträge: 6
Registriert: Mi Mär 03, 2021 11:30 am

Re: Preisbasiertes einschalten von Verbrauchern

Beitrag von miknu42 »

Vielleicht muss ich hier ein bisschen mehr erklären. Ich bin Awattar-Kunde und habe dementsprechend einen Zähler der Sekündlich meinen Strombezug meldet. Der Tarif Hourly-Cap richtet sich nach dem Börsenpreis an der Strombörse. In Starkwindphasen sinkt dieser bis auf 0 Cent ab, wie zB Ende Februar. Das Preisbasierte Laden der Autos über OpenWB funktioniert super und ich hatte die Idee, in Solchen Phasen zusätzliche Verbraucher zb. die Wärmepumpe zur Brauchwassererwärmung oder eine Temperaturerhöhung des Heizwassers zu schalten. Da diese Funktion zum Laden ja schon vorhanden ist, kann man diese nicht auch im SmartHome-Bereich nutzen?

Ich hoffe auf eine Antwort.
Liebe Grüße
Michael
okaegi
Beiträge: 2138
Registriert: Fr Mär 08, 2019 1:57 pm

Re: Preisbasiertes einschalten von Verbrauchern

Beitrag von okaegi »

hm.. wie stellst du dir das vor:
Preis 0 dann pv Überschuss simulieren ? Bis wieviel Watt ?
Gruss Oliver
Entwickler- openWB (ehrenamtlich) / Feedback zu Funktionen immer erwünscht..
Smarthomeprobleme siehe hier (update :!: ): viewtopic.php?f=14&t=5923
miknu42
Beiträge: 6
Registriert: Mi Mär 03, 2021 11:30 am

Re: Preisbasiertes einschalten von Verbrauchern

Beitrag von miknu42 »

Genau wie beim Laden auch. Über Avatar wird der Preis der nächsten 24 Stunden eingelesen und ich kann über den Schieberegler die Preisspanne einstellen. z.B. unter 3 Cent. Die Zeiten werden dann Grün angezeigt.
E51B72F2-F44D-49A4-81FE-E43BF1A046D0.jpeg
miknu42
Beiträge: 6
Registriert: Mi Mär 03, 2021 11:30 am

Re: Preisbasiertes einschalten von Verbrauchern

Beitrag von miknu42 »

Ich möchte nicht PV-Überschuss, sondern den niedrigen Strompreis nutzen. In den Monaten November bis Mitte März sehr interessant.
Isehwurscht
Beiträge: 35
Registriert: Mi Okt 09, 2019 4:47 am

Re: Preisbasiertes einschalten von Verbrauchern

Beitrag von Isehwurscht »

Ich greif das mal auf um meine Fragen dazu einzubringen.

Ich möchte bei geringen Stromkosten die Speicherverwendung am Kostal Plenticore stoppen.
Damit ich den Speicher für "teurere" Zeiten nutzen kann.

Dazu wäre vielleicht das Smarthome 2 zu verwenden?
Oder kann ich das "nur" via NodeRed oder ähnliche Software dazu verwenden?
Welche ist die "einfachste" Möglichkeit?

Jemand eine Idee?
Gero
Beiträge: 2228
Registriert: Sa Feb 20, 2021 9:55 am

Re: Preisbasiertes einschalten von Verbrauchern

Beitrag von Gero »

Victron lässt eine Steuerung von extern zu. Kuck mal hier den Flow von @hominidae - der hat sowas für seine beiden Tarife realisiert.

viewtopic.php?t=6332
openWB-series2, openWB-Buchse, E3/DC S10pro+19.5kWh, 30kWp Ost-Süd, Model 3 und Ion
Isehwurscht
Beiträge: 35
Registriert: Mi Okt 09, 2019 4:47 am

Re: Preisbasiertes einschalten von Verbrauchern

Beitrag von Isehwurscht »

Dank - schau ich mir an sobald ich nächste Woche meinen NUC für die Steuerung bekomme.

Wobei mir ein Button in openWB lieber wäre.
Speicher Entladung aus/ein

Wäre zwar dann manuell aber das würde mir fürs erste genügen.
Könnte man ja dann mal erweitern mit den aWattar Einstellungen der Stunden.
Quasi wenn Laden aktiv dan Speicher inaktiv.

Gerade in der heutigen Zeit macht sowas schon immer mehr Sinn.
okaegi
Beiträge: 2138
Registriert: Fr Mär 08, 2019 1:57 pm

Re: Preisbasiertes einschalten von Verbrauchern

Beitrag von okaegi »

Du kannst mit shelly button heute schon ein Gerät manuell ein und ausschalten.
Gruss Oliver
Entwickler- openWB (ehrenamtlich) / Feedback zu Funktionen immer erwünscht..
Smarthomeprobleme siehe hier (update :!: ): viewtopic.php?f=14&t=5923
Isehwurscht
Beiträge: 35
Registriert: Mi Okt 09, 2019 4:47 am

Re: Preisbasiertes einschalten von Verbrauchern

Beitrag von Isehwurscht »

Ja nur leider ist der BYD Speicher keine gerät das man einfach so ausschaltet.
Man kann im Kostal direkt sogar Zeiten einstellen wann er was machen darf.

keine Einschränkung
Batterieladung gesperrt, -entladung bei Hausbedarf erlaubt
Batterieentladung gesperrt, -ladung bei Energieüberschuss erlaubt

und das im 15 Stunden Tackt.
Wenn ich das "Automatisch mit dem aWattar Preis anpassen könnte wäre das genial.
Strom Billig - kein Speicher entladen. Strom teuer speicher entladen.

Als könnte es so einfach sein - ises aber nicht :-)
Antworten